Einer der wichtigsten Gründerzentren des Silicon Valley hat seinen Präsidenten verloren

Neueste Nachrichten

Präsident Y Combinator Sam Altman hat sein Amt niedergelegt. Laut der offiziellen Erklärung des Unternehmens wechselte er zum Vorsitzenden des Board of Directors und wird sich auf das OpenAI-Projekt konzentrieren, ein gemeinnütziges Forschungsunternehmen für künstliche Intelligenz.
Der Rücktritt von Altman fiel mit anderen Änderungen des Geschäftsbeschleunigers zusammen, die zur Gründung von Technologieunternehmen wie Dropbox und Airbnb beitrugen. Am Freitag bestätigte Y Combinator, dass er beabsichtige, seine Büros von Mountain View (Silicon Valley) nach San Francisco zu verlegen. „Der Schwerpunkt für neue Startups hat sich in den letzten fünf Jahren deutlich verschoben“, sagte Y Combinator in einer Stellungnahme. Laut der Firma leben und arbeiten viele Absolventen von Y Combinator jetzt in San Francisco.

Unter der Führung von Altman hat Y Combinator sein Programm erweitert. Früher war sie damit beschäftigt, dass sie jedes Jahr zwei Gruppen von Startups auswählte, bei deren Wachstum sie geholfen hat, aber jetzt arbeitet sie auch mit Unternehmen zusammen, die sich in weiteren Wachstumsstadien befinden. Letztes Jahr startete Y Combinator seine Startup School, deren Ziel es ist, kostenlose Online-Schulungen für angehende Geschäftsleute anzubieten. Der Beschleuniger hat ein Programm für die Runde A, das den Absolventen die nächste Finanzierungsrunde ermöglicht. Schließlich erschien der Continuity Fund, der in Unternehmen in späteren Entwicklungsphasen investierte.

Im nächsten Monat wird Y Combinator auch die YC 120 abhalten, eine neue Konferenz, die jungen Menschen helfen wird, sich mit Wirtschaftsführern zu treffen. „Das Ziel ist es, talentierte Menschen, zukünftige Maskenmasken, zu finden, insbesondere diejenigen, die komplexe Technologien herstellen wollen“, sagte Altman im Januar zu Forbes.

Kritiker glaubten jedoch, dass der Y-Combinator unter der Führung von Altman zu groß und umständlich wurde. Y Combinator will diesen Bedenken teilweise Rechnung tragen und plant, die Demotage-Präsentationen, bei denen Start-ups versuchen, Investoren anzuziehen, in zwei Phasen zu unterteilen, die zwei Tage lang parallel stattfinden.

Laut der Erklärung von Y Combinator wirken sich Personaländerungen nicht auf die Aktivitäten des Unternehmens aus: Die Befugnisse von Altman werden auf andere Partner übertragen. Trotzdem hat der Verlust einer solchen Figur (und Altman, nach seinem Mitbegründer Paul Graham vielleicht der berühmteste Anführer der Stiftung) eine symbolische Bedeutung. Altman provozierte gelegentlich Kontroversen mit seinen Äußerungen, insbesondere politischen. 2017 provozierte er einen Sturm in den Medien, indem er einen Posten veröffentlichte, in dem er argumentierte, dass die politische Korrektheit der Innovation abträglich sei. Er verteidigte auch den Teilzeitpartner Y. Peter Tyla, nachdem der Mitbegründer und Investor PayPal wegen der Unterstützung von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen 2016 kritisiert wurde. Aber ein Jahr später trennte Y Combinator ruhig die Verbindung zu Thiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.